Was ist tugend nach aristoteles?

Die Tugend als Mitte Bei Aristoteles

 · PDF Datei

Er ist der Meinung, Erziehung, und dies sei falsch. Aristoteles bestimmt das Profil einer Tugend nach dem Kriterium der rechten Mitte: Damit bildet beispielsweise die Großzügigkeit die Mitte zwischen Geiz und Verschwendung. Der Grad der Reifung hängt nach dem Philosophen wesentlich von der Erziehung und dem wiederholten Einüben der Haltungen und Tugenden ab.

Nikomachische Ethik – Aristoteles über Tugend und Glück

Nikomachische Ethik – Erster Überblick

Was ist Tugend? Vorteil und vice

Streiten, das zwischen Göttern auf der einen Seite und den Tieren auf der anderen Seite steht. Vollständige antwort anzeigen

Aristoteles: Tugend als die richtige Mitte

Kritik

Tugendethik

Tugenden sind die Eigenschaften und Fähigkeiten, die einem Menschen ermöglichen in dieser Form gut zu handeln.